Sommer 2012

 

Quer durch Europa 

 

Die Sommerferien stehen vor der Tür – bei den Pfadfindern Kissing laufen deshalb die Planungen für die Fahrten auf Hochtouren. Alle Gruppierungen, von den Wölflingen bis zu den Rovern sind unterwegs.

 

Wölflinge machen Langenneufnach unsicher

 

In der ersten Woche der Ferien (02. - 05.08.2012) fahren die Kleinsten der Pfadfinder Kissing nach Langenneufnach in die Bärenbachhütte. Ziel ist es die beiden Wölflingsgruppen weiter zusammen zu schweißen und den Kindern pfadfinderische Fertigkeiten näher zu bringen. Hannah Pflanz, Leiterin, ist überzeugt dass „auch Siebenjährige bereits Knoten machen können oder eine Karte lesen. Man muss ihnen nur alles spielerisch beibringen. Das Hüttenwochenende soll natürlich die Ältesten auch auf ihre Zeit bei den Jungpfadfindern nach den Ferien vorbereiten.“ Auf dem Programm stehen aber auch einige Geländespiele und eine Nachtwanderung, so dass der Spaß nicht zu kurz kommt. „Besonders freuen sich die Kinder auf das Würstchen-Grillen über selbst entfachtem Feuer . So was kann man schließlich nicht alle Tage machen“, so Pflanz.

 

Zeltlager der Jungpfadfinder in Welden

 

Vom 01. bis 08. August zelten die Jungpfadfinder in der Nähe von Welden. Ohne Strom und fließend Wasser soll das Zeltlager ein Abenteuer für Kinder und Leiter werden. „Für die Kinder ist die Fahrt natürlich das Beste im Jahr. Sie können ihr erlerntes Wissen über Feuer, Knoten und Survivaltechniken praktisch anwenden. Besonders der zweitägige Hajk, in dem die Gruppe in Notunterkünften schläft ist anspruchsvoll und spaßig zu gleich“, so Philipp Meixner, Betreuer.

 

Pfadfinder beim Zelten in Südschweden

 

Nach der letztjährigen Wanderung durchs Elsass hat die Pfadfindergruppe (14 bis 17 Jahre) wieder Großes vor. Vom 02. bis 16. August reisen 13 Jugendlichen und 4 Leiter nach Südschweden. Mit Kleinbussen geht es zum internationalen Pfadfinderzentrum Blidingsholm, nahe Växjö. Den Zeltplatz und die Umgebung kennen die Leiter bestens. Bereits 2003 und 2008 fanden dort Lager der Pfadfinder Kissing statt. „Vierzehn Tage haben wir nun Zeit, den Kindern die wunderbare Seenlandschaft Südschwedens zu zeigen. Auf dem Programm stehen unterschiedlichste Aktivitäten“, so Alexander Pöndl, Leiter der Gruppe. „Wir wollen neue Lagerbauten ausprobieren, einen Ausflug auf die Insel Ölland machen und natürlich die Umgebung erkunden. Das Highlight der Fahrt ist ein mehrtägiger Kanu-Haik. Nur mit dem nötigsten ausgestattet geht es ab in die Natur.“

Gemeinsam Feuer machen, Wasser filtern, Angeln gehen und auf einsamen Inseln schlafen. Auch der Betreuer Dominik Holzmann freut sich schon: „Genau deswegen sind wir alle Pfadfinder – Weil das Leben draussen einfach so viele Abenteuer bereit hält.“

 

Rover zu Fuß durch Transsylvanien

 

Auch die Ältesten fahren diesen Sommer wieder ins Ausland. „Letztes Jahr wanderten wir auf Korsika – heuer wollen wir noch einen drauf setzen“, so die Leiter Elena Böck und Niklas Neumann. „Deshalb hat sich die Gruppe für Rumänien entschieden“. Vom 03. bis 10. August werden die Rover, auf den Spuren der Siebenbürger Sachsen durch Transsylvanien ziehen. Los geht die Reise in Bukarest. Von dort fährt die Gruppe nach Sibiu (Hermannstadt) und startet die 7-tägige Wanderung. Die dünn besiedelte Region, mit den vielen Kirchenburgen ist ein Wanderparadies, in das sich noch nicht all zu viele verirrt haben. Leider ist auch die Armut weit verbreitet. „Wir wollen als Gäste auftreten und haben deshalb schon Kontakte mit Helfern vor Ort geknüpft. An zwei Tagen werden wir in einem Begegnungszentrum beim Wiederaufbau des Pfarrhauses helfen. Dafür können wir günstig übernachten und die Jugendlichen ihr Können und Engagement zeigen.“ Auch der Aufenthalt im internationalen Pfadfinderzentrum in Nocrich ist geplant.


 

von Elena Böck

 

 

 

DPSG Pfadfinder Kissing
St. Bernhardsplatz 1
86438 Kissing

 

Email:

vorstand@pfadfinder-kissing.de

material@pfadfinder-kissing.de

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.